Schon in der Kindheit waren Monika und Reinhold dem Motorrad verbunden. Reinhold hatte von der Wiege weg den Virus, schraubte schon immer (mit 15 schon als Dax-Tuner bekannt) und hat am Gas gedreht. Klar daß er, das Handwerk des Motorradmechanikers erlernt hat, wo er auch seine Frau Monika kennenlernte.

Gemeinsam mit seiner Freundin Monika (heute sind die beiden glücklich verheiratet) hat er sich 1985 selbstständig gemacht, und als HONDA-Vertragshändler eine Werkstätte eröffnet. Schon damals war das Motorradzubehör ein wichtiger Bestandteil des Geschäftes, was sich im laufe der Jahre zum Kerngeschäft entwickelte. Das ist es bis heute geblieben und wird weiter ausgebaut.

Weil es für Monika und Reinholds Vorstellungen bei Honda viel zu wenig ums Motorrad, sondern nur um Umsätze ging, haben sie Ihren Honda-Händler-Vertrag 1995 nach 10 Jahren gekündigt.

Von da an betrieben die beiden erfolgreich in Neuötting einen großen Motorradzubehörhandel.
Daneben hat sich in den letzten Jahren aus der Liebe zu KTM-Motorrädern ein Racing und Fahrwerksservice entwickelt, der im Herbst 2007 zum KTM-Händlervertrag führte. Hier spüren die beiden wieder die Begeisterung, die sie brauchen um Freude an der Arbeit zu haben. Diese  Leidenschaft hat das Geschäft  schnell zum Mittelpunkt für Endurosport und Moto-Cross gemacht.
Auf Grund des Erfolgs kam 2008 bereits die Enduro Marke HUSABERG dazu. Auch der  WP FAHRWERKSCENTER wurde weiter ausgebaut. Jedem OFF ROAD SPORTLER wird hier nun ein Komplett Technik Suport geboten. Fahrwerkstuning, Service, Motortuning und Wartung, sowie die komplette Ausrüstung. Alles aus der Hand von Spezialisten.

Auch privat hat sich das ganze Leben nur um Motorräder und Motorradsport gedreht. Neben vielen gemeinsamen Motorradtouren, die mit Sicherheit zu den bleibenden Erinnerungen zählen, ging der Weg durch fast alle Motorradsportarten. Schon 1979 im zarten Alter von 18 Jahren gings mit einer Bol`dor auf die Rennstrecke, wo bei Clubrennen um den Sieg gefightet wurde.

Story

  • 1988 bestritt Reinhold seinen ersten Deutschen Meisterschaftslauf in der 600er Klasse Seriensport.
  • 1989/90 bestritt er die komplette Saison, wo ihn Monika immer begleitete.
  • 1990 beendete er mit dem 4. Gesamtrang die Meisterschaft und wechselte in den Endurosport. Wettbewerbe im Enduro Pokal sowie in der IGE Meisterschaft wurden mit Erfolg bestritten.
  • 1993 erfolgte der Einstieg in den Rallye Sport mit den Höhepunkten Platz zwei bei der Rallye Transitalia, sowie der Gesamtsieg bei der Transdanubia Rallye.
  • Nach einem Unfall bei der Elba 500 1994 stieg Reinhold wieder in den Endurosport um.
  • 1996 gings dann mit einer Kawasaki ZX6 wieder auf die Rennstrecke.
  • 1998 folgte eine ZX9 und 1999 eine Yamaha R6 mit der bis 2002 bei Clubrennen gefahren wurde.
  • Auch Monika war inzwischen immer selbst aktiv, auf der Rennstrecke mit ZX9 und R6, sowie im Gelände mit einer 400 EXC dabei.
  • 2001 gings dann mit Supermoto los. Hat uns damals schwer erwischt. Erst wurden nur 17 Zöller in die Enduro gesteckt und gefahren.
  • 2002 haben wir dann eine Supermoto aufgebaut, und zusätzlich eine LC4 Supermoto für die Straße bereitgestellt.
  • 2003 der komplette Umstieg Supermoto auf der Piste, auf der Straße, ja sogar auf der Rennstrecke.
  • 2004 und 2005 wurde Reinhold dann zweimal Deutscher Vizemeister im Dmsb-Rundstrecken-pokal auf KTM.
  • 2006 sind wir überwiegend OFF ROAD unterwegs
  • In jeder freien Minute tummeln wir uns auf Enduro und Motocrosstrecken. In den Jahren bis 2011 haben wir bei vielen Veranstaltungen und Trainings teilgenommen. Ein Höhepunkt in jeder Saison sind die Enduro Wochenenden in Reisersberg, wo wir mit unserem kompletten Team teilnehmen.
  • 2007 Wir werden KTM Vertragshändler, wodurch nun auch beruflich sich alles um die orangen aus Mattighofen dreht.
  • Unvergeßliche Highlights sind natürlich die Enduro Touren ins nahe Ausland Kroatien, Polen und Italien.
  • 2008 Nach einem Enduro Test kommt HUSABERG mit ins Programm, fortan spielt auch die Farbe blau eine große Rolle im Hause Berreiter.
  • 2009 Die ENDURO TROPHY wird von uns ins Leben gerufen eine regionale Enduromeisterschaft für Profis und Amateure gleichermasen.
  • 2010 Erfolgreich geht die Enduro Trophy in die zweite Saison. Monika und Reinhold starten beim Husaberg Festival in Suhl und belegen Platz 3 und Platz 1.
  • 2011 Wir feiern den 50zigsten Geburtstag mit dem Enduro Team, bei einer Enduro Tour in Kroatien. Christian Pacher holt für das TEAM BERREITER den dritten Platz in der AUSTRIAN CROSS COUNTRY MEISTERSCHAFT. Wir entwickeln für die 2012er KTM EXC ein messerscharfes Racingfahrwerk. Ein Meilenstein der als Basis für die 2013er Modelle dient.
  • 2012 TEAM BERREITER ist mit seinen Fahrern bei allen regionalen Enduroserien vertreten. International stehen unsere Fahrer beim ERZBERG, der RED BULL ROMANIACS und beim EUROPIAN 24 Stunden Enduro am Start, wo auch Reinhold als Fahrer im Team ist. Bei X-TECH SUSPENSION entwickeln wir ein Cross Country Fahrwerk für die neue FREERIDE. Auch für die neue HUSABERG 2013 und die 2013er SIX DAYS von KTM  mit der neuen 4 CS Gabel von WP wird ein Racingfahrwerk entwickelt und intensiv getestet.
  • 2013 ein sehr erfolgreiches Jahr für das TEAM BERREITER. Junior Eric Mayer holt sich den 3. Gesamtrang in der SÜDBAYERN SERIE im Moto Cross. Christian Pacher wird Vizemeister im AUSTRIAN CROSS COUNTRY CHAMPIONSHIP. Martin Lindtner belegt bei den RED BULL ROMANIACS Platz 5. Im Team erkämpfen wir den 12 Platz beim internationalen 24 Stunden Rennen. Wir übernehmen, in Zusammenarbeit mit WP GERMANY den Vertrieb und Service für WP SUSPENSION. Unser Fahrwerkstuningprogramm wird weiterentwickelt und perfektioniert. Insbesondere unsere Freeride und 4 CS Überarbeitungen können sich in Szene setzen und die Meßlatte höher legen.
  • 2014 MONIKA machte eine ALPENÜBERQUERUNG mit dem Mountainbike und steckte viel Zeit in die Vorbereitungen. Ich bin nach Jahren der Abstinenz mit großem Spaß wieder auf der Rennstrecke  unterwegs gewesen und hab mir für 2015 eine DUKE fürs Racen aufgebaut.Im Herbst bin ich noch nach Kroatien um ein bischen Enduro zu fahren und die Saison ausklingen zu lassen. Unser TUNINGPROGRAMM ist in die Breite gegangen. Der Fahrwerksbereich wurde um HUSQVARNA erweitert und es gibt neue Crosslösungen für die 4 CS sowie ein CONE VALVE SYSTEM für die Closed Cartridge. Außerdem starten wir in die Saison 2015 mit unserem neuem R BIKE FACTORY KIT PROGRAMM.
  • 2015 Mit der neu aufgebauten KTM Duke 690 R starte ich die Saison in Oscherleben beim TNT Cup. Zweimal war ich mit der Duke noch am Salzburgring unterwegs. Nach ein paar Änderungen an Fahrwerk und Geometrie, paßt es jetzt perfekt. Ich freue mich schon auf die Saison 2016, wo wir mit der Duke sicher wieder angreifen. Unser Christian Pacher konnte die ersten Siege beim Supermoto G CUP holen. Er will auf der X TECH KTM 2016 die Meisterschaft holen. Christian Friedrich setzte den Höhepunkt im Endurosegment mit dem Start bei den SIX DAYS 2015 in der Slovakei. Ich war auch noch beim KTM CLUB TREFFEN und hab die Veranstaltung in Sachen Fahrwerke betreut. Bei X Tech sind Umbaukits für die neue AER Gabel ins Programm gekommen, und umfangreiche 2016er Setting Up Dates für sämtliche WP Komponenten wurden entwickelt.
  • 2016 HANS WAGNER tritt in die Firma ein und übernimmt den Werkstattbereich als Jungmeister. Ich konzentriere mich auf die Entwicklung im Fahrwerks und Tuningbereich. So bringen wir eine komplett neue Fahrwerksgeneration sowie einen Tuningkit mit RBF Auspuffanlage (40PS) für die Freeride auf den Markt. Außerdem entwicklen wir eine komplette X TECH Kit Lösung für die neue X PLOR Fahrwerksgeneration. Christian Pacher holt auf seiner X TECH KTM 350 den Titel in der DEUTSCHEN SUPERMOTO MEISTERSCHAFT. Am Slzburgring greifen wir mit fünf KTM DUKE 690 RBF an. Im Sommer sind wir aktiv beim KTM Club Treffen und stehen den Teilnehmern mit Rat und Tat zur Seite. Im September fahren wir nach Glemseck 101 und beschließen den Bau der RBF ONE,  die 2017 beim Achtel Meilen Sprint am Start stehen soll.